29. Osteoporoseforum

14.–16. Oktober 2021, St. Wolfgang

Sehr geehrte Damen und Herren,

es freut uns, dass wir das OSTEOPOROSEFORUM 2021 zum Termin im Oktober – und selbstverständlich unter Beachtung der geforderten Grundregeln – durchführen können.

Wie auch bereits bei der Tagung 2020 wird ein für die Veranstaltung erforderlicher COVID-19-Beauftragter das COVID-19- Präventionskonzept umsetzen und somit können Sie darauf vertrauen, dass wir den Kongress abermals so gestalten, damit alle Erfordernisse für Ihre Sicherheit und Gesundheit gewährleistet sind!

Aufgrund der positiven Entwicklung der Covid-19-Pandemie sind wir zuversichtlich, Ihnen wie immer einen interessanten Kongress mit hervorragenden Referenten anbieten zu können, möglicherweise organisatorisch wieder etwas anders als in vor-Corona-Zeiten, selbstverständlich aber immer unter konsequenter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen.

Die Kongressleitung

Allgemeine Infos / Organisation

Kongressort

scalaria
Markt 107
5360 St. Wolfgang im Salzkammergut
www.scalaria.com

Öffnungszeiten & Registratur

Donnerstag, 14. Oktober    12:00 – 19:00 Uhr
Freitag, 15. Oktober               08:00 – 17:30 Uhr
Samstag, 16. Oktober            08:15 – 13:00 Uhr

Tagungsbüro:
Wiener Medizinische Akademie GmbH
Christian Linzbauer
Alser Straße 4, 1090 Wien
Tel.: +43 1 405 13 83-17
Fax: +43 1 405 13 83-917
E-Mail: osteoporose2021@wma.co.at

Fachausstellung:
MAW – Medizinische Ausstellungs- und Werbegesellschaft
Iris Bobal
Freyung 6, 1010 Wien
T: +43 1 536 63-48
F: +43 1 535 60 16
E-Mail: maw@media.co.at

Diplomfortbildungsprogramm (DFP):
Für die Veranstaltung werden im Rahmen des Diplomfortbildungsprogramms der Österreichischen Ärztekammer Fortbildungspunkte entsprechend den Vortragseinheiten angesucht.

DVO:
Für die Re- und Zertifizierung „Osteologin DVO / Osteologe DVO“ werden Punkte
vergeben.

Veranstalter

ÖGKM – Österr. Gesellschaft für Knochen und Mineralstoffwechsel
c/o Wiener Medizinische Akademie GmbH
Alser Str. 4, 1090 Wien
E-Mail: oegkm@medacad.org
ÖGKM ZVR-Nr.: 548146678

Tagungspräsidentin:
Univ.-Prof.in Dr.in Astrid Fahrleitner-Pammer
Universitätsklinik für Innere Medizin
Klinische Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel
Medizinische Universität Graz
Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz
E-Mail: astrid.fahrleitner@medunigraz.at

Tagungssekretär:
Prim. Dr. Peter Bernecker
Geriatriezentrum Leopoldstadt – PWH
Ärztlicher Leiter
Engerthstraße 154, 1020 Wien
E-Mail: peter.bernecker@wienkav.at

Programm

Wissenschaftliches Programm (per 27.7.2021)

Topics:

  • Nephrologie & Pulmologie
  • Zahnmedizin & Osteologie
  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie
  • Gynäkologie & Rheumatolgie
  • Call for action
  • Aus der Praxis für die Praxis
  • Young investigators
  • Sekundäre Osteoporose

Diplomfortbildungsprogramm (DFP):
Für die Veranstaltung werden im Rahmen des Diplomfortbildungsprogramms der Österreichischen Ärztekammer Fortbildungspunkte entsprechend den Vortragseinheiten angesucht. Für die Re- und Zertifizierung „Osteologin DVO / Osteologe DVO“ werden Punkte vergeben.

Kongressort

scalaria
Markt 107
5360 St. Wolfgang im Salzkammergut
www.scalaria.com

Anreise

PKW:
Autobahnabfahrt Mondsee (von Wien und München kommend) über St. Gilgen und Strobl (ca. 35 km)

Zug:
Salzburg als zentraler Bahnknotenpunkt (50 km)

Flugzeug:
Flughafen Salzburg (50 km), Flughafen München (180 km)

Teilnahmegebühren

 bei Anmeldung und Bezahlung
EARLY
bis
31. Juli
REGULAR
bis
5. Okt.
LATE
bis 11. Okt.
 ÖGKM Mitglieder145,-165,-195,-
 Nicht-Mitglieder
215,-235,-265,-
 Young Investigators
100,-100,-100,-
 Medizinisches Personal 115,-125,-145,-
 StudentInnnen *
85,-95,-105,-

* Nur gegen Vorlage eines Studentenausweises.
Bitte beachten Sie, dass die jeweils angeführte Teilnahmegebühr nur gültig ist, wenn diese innerhalb der angeführten Zeitspannen (early/regular/late) auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen ist.

Nach derzeitigen Stand (Juni 2021) sind aufgrund der Covid-19-Verordnung Sitzplatzzuweisungen notwendig. Bitte um Verständnis, dass daher keine Anmeldungen vor Ort möglich sind! Bitte melden Sie sich rechtzeitig an! Selbstverständlich passen wir die Regelung den aktuell gültigen Maßnahmen an.

Die Zahlung der Teilnahmegebühr beinhaltet:

  • Teilnahme an den wissenschaftlichen Sitzungen
  • Besuch der Fachausstellung
  • Erhalt aller Kongressunterlagen
  • Kaffeepausen Donnerstag bis Samstag & Lunch am Freitag

Zahlungsmodalitäten:

  • Banküberweisung auf das Kongresskonto
    Die Kontodaten entnehmen Sie bitte Ihrer Anmeldebestätigung
  • Bezahlung per Kreditkarte moglich mit:
    Euro/Mastercard, VISA
  • Der Name des/r Teilnehmers/in auf den Überweisungen muss dem Namen auf dem Anmeldeformular entsprechen, da die Zahlung sonst nicht zugeordnet werden kann.
  • Sollten Sie eine Rechnung über die Kongressgebühr benötigen, wenden Sie sich bitte an das Kongressbüro.

Bestätigung der Anmeldung:
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung/Anmeldebestätigung. Nach Eingang der Zahlung der Kongressgebühr erhalten Sie eine Zahlungsbestätigung. (per E-Mail).

Stornobedingungen:
Ihre Anmeldung ist rechtsverbindlich. Im Falle Ihrer Verhinderung bitten wir um schriftliche Absage beim Kongressbüro. Bei Rücktritt bis 15.8. werden 75%, bei Rücktritt bis 30.9. 50% der Teilnahmegebühr rückerstattet, danach kann keine Rückerstattung mehr vorgenommen werden. Für die Stornierung gilt das Datum von E-Mail oder Fax. Refundierungen werden nach dem Kongress vorgenommen.

Call for abstracts!

Deadline am 1. September!
Auch heuer werden die besten drei Poster mit dem Young Investigator Award ausgezeichnet.

Guidelines für Abstracteinreichung

Hotelbuchungen und optionales Rahmenprogramm

Zur Buchung von Hotels, Transfers oder optionalem Rahmenprogramm wenden Sie sich bitte an das offizielle Kongressreisebüro:

Reisebüro PRO TRAVEL
Pilgerstrasse 152, A-5360 St. Wolfgang
T: +43 6138 25250
F: +43 1 6138 3054
Buchungslink: www.protravel.at

Transfer Reservierung

Aussteller, Sponsoren, Interessenten

Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt

Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen

Nach der aktuellen Verordnung der Bundesregierung (gültig bis 30.6.2021) sind in geschlossenen Räumen Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen mit bis zu 1.500 Personen möglich. Es freut uns daher, dass wir das OSTEOPOROSEFORUM 2021 nach derzeitigem Stand zum geplanten Termin im Oktober  – und selbstverständlich unter Beachtung der geforderten Grundregeln – durchführen können.

Ein COVID-19 Beauftragter wird abermals und nach Vorlage von 2020 ein entsprechendes COVID-19-Präventionskonzept erarbeiten und bei der zuständigen Behörde einreichen! Somit können Sie darauf vertrauen, dass wir den Kongress so gestalten, damit alle Erfordernisse für Ihre Sicherheit und Gesundheit gewährleistet sind!

Wir dürfen insbesonders auf folgende – die Location betreffende – Sicherheitsmaßnahmen hinweisen:

  • Als geschlossene Eventlocation ohne Straßengäste bietet die scalaria den großen Vorteil einer zu 100% kontrollierbaren Gästefrequenz: Nur wer am Kongress teilnimmt kann das Gelände betreten.
  • einige Maßnahmen der Kongresslocation:
    • gründliche Reinigung der Veranstaltungsräume vor und nach der Veranstaltung
    •  vermehrtes Desinfizieren von kritischen Gegenständen und Oberflächen wie Treppengeländer oder Türgriffe.
    • Die Lüftungsanlagen wurden mit Hocheffizenz-Filtern umgerüstet. Der Lufttausch erfolgt immer mit Frischluft.
  • Der Vortragsraum DO-X Teatro bietet einen sehr hohen Sicherheitsstandard:
    • Raumhöhe von 9m; über die Panorama-Fenster kann ein großer Frischluft-Austausch erfolgen; Ausstattung mit einer Einweg-Frischluft Umwälz-Klima-Anlage
  • Auch im Restaurant Circus Circus (Raumhöhe 7m) kann über große Panoramatüren viel Frischluft-Austausch erfolgen – zudem gibt es auch hier eine Klima Umwälzanlage und auch die große überdachte Panoramaterrasse für bis zu 140 + 90 Pax auf Beach Ebene ermöglicht ein sicheres Sitzen im Freien.

Aufgrund der sich immer wieder ändernden Entwicklungen der Covid-19-Pandemie evaluieren wir die Situation regelmäßig und planen entsprechend den vorgegeben Bedingungen. Wir sind zuversichtlich, Ihnen wie immer einen interessanten Kongress mit hervorragenden Referenten anbieten zu können, möglicherweise – wie im Vorjahr – organisatorisch etwas anders als sonst, aber selbstverständlich nur unter konsequenter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen.

Mit der Einhaltung der folgenden Maßnahmen helfen Sie mit, das Covid-19-Infektionsrisiko für sich, sowie alle anderen Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen so gering wie möglich zu halten:

  • Bitte melden Sie sich bereits vorab (online) für die Tagung an und zahlen Sie Ihre Teilnahmegebühren zeitgerecht, um die Registratur vor Ort so schnell und kontaktlos wie möglich abwickeln zu können. Es sind keine Zahlungen vor Ort möglich.
  • Um der Behörde im Bedarfsfall eine rasche Informationskette zu ermöglichen, müssen wir Sie im Zuge der Anmeldung um Ihre Telefon-/Mobilnummer bitten, unter welcher Sie binnen 24 Std. jederzeit im Falle eines notwendigen Contact-Tracings im Rahmen von Covid-19 erreicht werden können.
  • Bitte kommen Sie nicht zum Tagungsort, wenn Sie sich krank fühlen, Symptome wie Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden, Halsschmerzen, Fieber oder Durchfall sowie Verlust von Geruchs- oder Geschmacksverlust bemerken oder Kontakt mit Personen mit COVID-19 Symptomen hatten.
  • Es besteht eine Tragepflicht einer Mund- Nasen- Schutzmaske (FFP2) am gesamten Tagungsort. Bitte bringen Sie Ihren Mund-Nasenschutz mit und tragen Sie diesen während der gesamten Tagung.
  • Bitte halten Sie Abstand (mind. 1-1,5 Meter zu anderen Personen). Bitte erinnern Sie sich gegenseitig daran und verhalten Sie sich der Situation entsprechend vorsichtig und respektvoll.
  • Wir sorgen während der gesamten Tagung für penible Hygienemaßnahmen. Bitte halten auch Sie sich eigenverantwortlich an die Hygiene- und Verhaltensregeln:
    • waschen Sie Ihre Hände regelmäßig mit Seife, nutzen Sie die Desinfektionsmöglichkeiten und fassen Sie sich nicht mit den Händen ins Gesicht.
    • niesen/husten Sie in den Ellenbogen oder in ein Einwegtaschentuch
  • Unsere Mitarbeiter*innen vor Ort werden auf diese spezielle Situation entsprechend geschult. Bitte folgen Sie jederzeit ihren Anweisungen.

Diese Bestimmungen werden auch vor Ort gut sichtbar angebracht.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung einer möglichen Covid-19 Ansteckung:

  • Es werden Maßnahmen getroffen, um Besucherströme vor Ort so zu gestalten, dass jederzeit der Mindestabstand eingehalten werden kann, und es zu keinen Staubildungen kommt.
  • Es werden umfangreiche Hygienemaßnahmen umgesetzt und die Intervalle zur regelmäßigen Reinigung sowie Desinfektion von Oberflächen, Sanitäranlagen, etc. an den erhöhten Bedarf angepasst.
  • Alle Mitarbeiter*innen überprüfen täglich ihren Gesundheitszustand, tragen während der gesamten Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz und halten sich an die strengen Hygienemaßnahmen.
  • Notwendige Kontakte zwischen Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen werden auf das notwendige Mindestmaß gegrenzt, und finden immer unter Einhaltung des Mindestabstands und weiterer Sicherheitsmaßnahmen statt.
  • Die Bestuhlung im Vortragssaal ist mit ausreichend Abstand zwischen den Sitzplätzen geplant.
  • In Abstimmung mit den Behörden werden Maßnahmen für ein etwaiges Auftreten eines Covid-19 Verdachtsfall getroffen.

Wiener Medizinische Akademie GmbH
Kongressbüro